Substral® Rasendünger mit Moosvernichter

Substral® Rasendünger mit Moosvernichter

Eigenschaften

  • Für einen dichten Rasen ohne Moos

  • Extra Eisen sorgt für einen tiefgrünen Rasen

  • Dünger fördert die Schließung der Rasennarbe

  • Intensive Grünfärbung des Rasens

  • Feinkörniges Granulat

  • Keine Verbrennungsgefahr bei sachgerechter Anwendung

  • Nicht bienengefährlich

Inhaltsstoffe

163 g/kg Eisen-II-Sulfat | NK Dünger 14-5

Pfl.Reg.Nr. 3608; HBZ: Substral Rasendünger mit Moosvernichter

Beschreibung

Substral Rasendünger mit Moosvernichter versorgt Ihren Rasen mit Nährstoffen und bekämpft gleichzeitig Moos im Rasen. Der Rasen wird durch den Dünger gefördert und entstandene Lücken wieder rasch geschlossen. Das Mittel wirkt breit durch seine abbrennende Wirkung, welche das Moos vertrocknen lässt. Wirkt gegen die unterschiedlichsten Moosarten, insbesondere Laubmoosarten im Rasen: Bekämpft sehr gut typische Moose im Rasen wie: Sphagnum spp., Brachythecium rutabulum, Brachythecium albicans, Mnium hornum

Ausreichend: Polytrichum commune, Hypnum lacunosum

Nicht ausreichend bekämpft werden: Polytrichum piliferum, Barbula recurvirostra

2,8 kg Faltschachtel für 80 m², 5 kg Eimer für 140 m², 9 kg Sack für 250 m²

Gebrauchsanleitung

  • 2 bis 3 Tage vor der Anwendung nicht mehr mähen
  • Dosierung: 35 g/m²
  • Für eine gleichmäßige Ausbringung empfehlen wir einen Streuwagen. Bitte die Schrittgeschwindigkeit von 1 m pro Sekunde beachten. Von Hand: Um sich die richtige Menge bildlich vorstellen zu können, streuen Sie zunächst die empfohlene Menge über eine kleine, abgemessene Fläche, am besten in halber Aufwandmenge 1-mal längs und 1-mal quer ausstreuen.
  • Bei Einhaltung der empfohlenen Aufwandmenge besteht keine Verbrennungsgefahr
  • Wenden Sie das Produkt bei frostfreiem, freundlichem Wetter an. Der Boden sollte dabei feucht und die Gräser trocken sein. Nicht anwenden während einer Regenperiode, längerer Trockenperioden oder bei Frost.
  • 2 Tage nach der Anwendung bewässern, sollte es in der Zwischenzeit noch nicht geregnet haben
  • Rasen frühestens 4 Tage nach der Behandlung wieder mähen
  • Nach 10-14 Tagen abgestorbenes und inzwischen braun-schwarz gewordenes Moos entfernen
  • Bei starkem oder wiederholtem Moosbefall kann eine zweite Behandlung nach 90 Tagen durchgeführt werden.
  • Anwendungszeitpunkt ist während der Vegetationsperiode und sollte nicht im Ansaatjahr angewendet werden.
  • Max. 2 Anwendungen pro Jahr im Abstand von 90 Tagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.