Herbstrasendüngung jetzt möglich

Neudorffs Infodienst September 2018 – Düngen Sie Ihre Rasenflächen im September mit dem organischen Azet HerbstRasenDünger. Der Dünger verursacht keine Verbrennungsschäden. Flächen mit Bodenverdichtungen, Trockenschäden oder Staunässeproblemen erhalten zur Bodenverbesserung den Neudorff Terra Preta BodenAktivator.

Viele Gartengehölze wurden durch Trockenheit, Hitze und Sonnenbrand geschädigt

Neudorffs Infodienst September 2018 – Die Blätter vieler Ziergehölze, Bäume und Heckenpflanzen sind durch die Sonne und Dürre hell-beige bis braun verfärbt. Die Schäden zeigen sich sogar auch bei Gehölzen, die regelmäßig gewässert wurden. Verzichten Sie bei Hitze (Temperaturen über 30°C) auf den Hecken-und Baumschnitt, denn sonst verbrennen die Blätter leichter. Schnittmaßnahmen werden auf kühle und
bewölkte Tage verschoben. Wässern Sie Ihre Gartengehölze bei Trockenheit regelmäßig 1-2x pro Woche mit 10-15L pro qm. Verbessern Sie den Boden mit Humus, um die Wasserspeicherfähigkeit zu erhöhen. Dazu bringen Sie 100 g pro qm von unserem
Neudorff TerraPretaBodenAktivator aus. Bei Sandböden wird zusätzlich der Bentonit
SandbodenVerbesserer ausgebracht. Bentonit enthält Tonminerale, die auch die Wasserspeicherkapazität erhöhen. Düngen Sie jetzt mit dem organischen AzetBaum-,
Strauch-& HeckenDünger. Der Dünger verursacht keine Verbrennungsschäden und enthält u.a. viel Kalium. Dieser Nährstoff und die enthaltenen Mykorrhiza Pilze unterstützen
die Trockenheitstoleranz der Gehölze.

Jetzt noch Dickmaulrüssler und Engerlinge bekämpfen!

Neudorffs Infodienst September 2018 – Bis Ende September ist es noch möglich, die Larven des Dickmaulrüsslers (weiß, mit braunem Kopf, ohne Beine, ca. 1 cm lang) und Engerlinge vom Gartenlaubkäfer (weiß, mit braunem Kopf, 6 Beine, bis 1,5 cm lang) im Boden mit den HM-Nematoden zu bekämpfen. Größere Engerlinge stammen oft von Mai- oder Junikäfern und lassen sich nicht bekämpfen. Die HM-Nematoden werden über ein Bestell-Set für Nützlinge angeboten. Nach Erhalt die Nematoden in Wasser einrühren und mit der Gießkanne im Wurzelraum ausbringen.

Kübelpflanzen richtig überwintern

Temperatur und Lichtverhältnisse entscheiden über die Pflegemaßnahmen

Pflanzen, die aus den Tropen und Subtropen stammen, sind frostempfindlich und können bereits bei wenigen Graden über Null „leiden“. Diese Pflanzen sollten daher vor den ersten Frösten ins Haus geholt werden (ab Mitte Oktober). Bei der Überwinterung in Innenräumen ist zu beachten, dass die meisten Pflanzen einen kühlen (ca. 5 – 8 °C), hellen Standort bevorzugen. Sie sollten also nicht zu warm stehen! Je wärmer der Standort, desto heller muss er sein. Geheizte Innenräume sind zur Überwinterung nicht ideal, aber möglich, wenn sie sehr viel Licht bieten.

Weiterlesen

Trauermücken

Trauermücken fliegen wieder

Die lästigen, im Zimmer umherfliegenden, erwachsenen Trauermücken („Schwarze Fliegen“) sind für Pflanzen nicht schädlich. Im Gegensatz dazu führen die Larven der Insekten in der Topferde zu erheblichen Wurzelschäden. Jungpflanzen und Keimlinge können absterben. Besonders in warmer, feuchter Erde ist die Entwicklung der Schädlinge optimal. Zur Reduzierung der erwachsenen Trauermücken setzen Sie Gelbsticker ein.

Weiterlesen

Wintervorbereitung für den Teich

Schneiden Sie jetzt die Wasserpflanzen zurück und spannen Sie ein Laubschutznetz über den Teich. So verhindern Sie, dass mit dem Laub größere Mengen organischer Masse in den Teich gelangen. Zuviel organische Substanz im Teich erhöht im Winter die Gefahr von Sauerstoffmangel und kann zum „Umkippen“ führen – das Wasser fängt an zu stinken und das Leben im Teich stirbt ab.

Weiterlesen

Igel brauchen ein sicheres Winterquartier

Igel sind im Garten wichtige Helfer bei der Regulierung von Schädlingen wie Schnecken und Insekten, denn diese sind ihre wichtigste Nahrung. Stellen Sie dem Igel daher als „Dankeschön“ jetzt das Igelhaus in einem ruhigen Winkel des Gartens auf. So laden Sie den Igel ein, den Winter gut geschützt in Ihrem Garten zu verbringen.

Weiterlesen

Laub fällt jetzt in großer Menge

Frisches Laub ist ein wertvoller Rohstoff. Im Thermo-Komposter „Neudorff DuoTherm“ wird aus Laub bis zum Frühjahr ein hochwertiger Bodenverbesserer. Nehmen Sie das auf dem Rasen liegende Laub mit dem Rasenmäher auf -so wird es in einem Arbeitsgang zerkleinert und mit nährstoffreichem Grasschnitt gemischt. Impfen Sie die Mischung beim Einfüllen in den „Neudorff DuoTherm“ mit Radivit Kompost-Beschleuniger.

Weiterlesen

Eiablage des Frostspanners verhindern

Gefahren und Schäden: Die Raupen des Frostspanners können Laub- und Obstgehölze durch ihren Kahlfraß am ersten Laubaustrieb dauerhaft schwächen und die Blühkraft sowie Ernte dadurch stark beeinträchtigen. Mit den ersten Nachtfrösten beginnen die Falter des Frostspanners aus ihren Puppen im Erdreich zu schlüpfen. Die männlichen Falter fliegen zur Befruchtung der Weibchen in die Baumkronen. Die Weibchen besitzen keine Flügel und krabbeln den Baumstamm hinauf in Richtung Baumkronen.

Weiterlesen