Noch vor dem Winter Unkraut bekämpfen

Finalsan Unkrautfrei Plus* und Finalsan GierschFrei * wirken auch jetzt im Herbst bei Temperaturen ab 10° C gut gegen verschiedene Unkräuter. Spritzen Sie immer die gesamte Pflanze bei trockenem Wetter gründlich ein – bereits nach kurzer Zeit ist das Unkraut komplett braun und trocken. Finalsan wirkt auch sehr gut gegen Ackerschachtelhalm und Brennesseln. Haustiere können behandelte Flächen sofort nach dem Antrocknen wieder betreten.

Wachstumswetter für Unkraut

Feucht-warmes Wetter schafft beste Bedingungen für Unkraut.

Ausgerechnet in den schönsten Gartenecken oder in den Gemüsebeeten, in denen eigentlich die persönlichen Lieblinge ihren Charme verbreiten sollten, breitet sich das Unkraut am liebsten aus. Reichlich Sonne und Regen haben das Unkraut in den letzten Wochen deutlich schneller wachsen lassen als es der Gärtner entfernen konnte.

Weiterlesen

Ist Unkrautbekämpfung mit Finalsan jetzt noch möglich

Ja -denn Finalsan Unkrautfrei Plus* und Finalsan GierschFrei * wirken auch im Herbst bei Temperaturen von 5 -10°C gut gegen verschiedene Unkräuter. Spritzen Sie immer die gesamte Pflanze bei trockenem Wetter gründlich ein – bereits nach kurzer Zeit ist das Unkraut komplett braun und trocken.

Haustiere können behandelte Flächen sofort nach dem Antrocknen wieder betreten.

Das Rasenpflege-System

Düngen: Azet Rasen-Dünger aus natürlichen Rohstoffen sorgt für gesundes Wachstum und für dichten und natürlichen grünen Rasen, der Moos und Unkraut verdrängt. Mit natürlicher Langzeit- und Sofortwirkung und bodenbelebenden Mikroorganismen. Enthält neben Stickstoff und Phosphor auch Kalium und MyccoVital für die Verbesserung der Widerstandskraft gegen Trockenheit und Frost.

Übrigens: Haustiere können sofort nach der Düngung wieder auf den Rasen

Weiterlesen

Unkrautbekämpfung in Ziergehölzen

Die Unkrautbekämpfung unter Sträuchern, Hecken und Bodendeckern gestaltet sich meist schwierig. Um im kommenden Jahr vor Vogelmiere, einkeimblättrigen (z. B. Einjährige Rispe) und einjährigen zweikeimblättrigen Unkräutern verschont zu bleiben, können Vorox Unkrautfrei Protekt oder Herbenta Unkraut-Frei Streugranulat eingesetzt werden. Der Wirkstoff Propyzamid wird hauptsächlich über die Wurzel aufgenommen. Die Wirkung wird erst mit Beginn der Vegetation sichtbar. Kühle Witterung (unter 10°C) und Feuchtigkeit erhöhen die Wirkung. Der Einsatz sollte im Zeitraum von November bis Februar (Vegetationsruhe) erfolgen. Der Boden muss zum Zeitpunkt der Anwendung allerdings schnee-und eisfrei sein. Beide Präparate werden direkt auf den unkrautfreien Boden ausgebracht (40 g/m²). Sie sind sehr gut pflanzenverträglich, so dass sie bei Bodendeckern in den stehenden Bestand gestreut werden können.
Wurzelunkräuter, wie z. B. Löwenzahn, Distel, Giersch, Windengewächse werden nicht erfasst.

Ist Unkrautbekämpfung mit Finalsan jetzt noch möglich?

Ist Unkrautbekämpfung mit Finalsan jetzt noch möglich? Ja – denn Finalsan Unkrautfrei Plus und Finalsan GierschFrei wirken auch im Herbst bei Temperaturen von 5 – 10° C gut gegen verschiedene Unkräuter. Spritzen Sie immer die gesamte Pflanze bei trockenem Wetter gründlich ein – bereits nach kurzer Zeit ist das Unkraut komplett braun und trocken. Haustiere können behandelte Flächen sofort nach dem Antrocknen wieder betreten.

Girsch, sonstige Unkräuter und Moose

Wie und womit Sie Girsch, sonstige Unkräuter und Moose bekämpfen.

Unkräuter wachsen das ganze Jahr über an unerwünschten Stellen im Garten. Sowohl in Staudenbeeten, unter Obst- und Ziergehölzen als auch im Rasen fallen sie als störend ins Auge, zumal sie den Kulturpflanzen erhebliche Konkurrenz um Nährstoffe, Wasser und Platz machen oder auch Erntearbeiten in Gemüsebeeten erheblich erschweren können. Samenunkräuter wie Vogelmiere, Taubnessel oder Kreuzkraut lassen sich durch Ausharken relativ leicht entfernen.

Weiterlesen