Honigtau

Blätter mit klebrigem Belag? – Stichwort Honigtau

Schild-und Wollläuse scheiden große Mengen an Honigtau aus. Dieser bildet auf den Blättern und in der Umgebung befallener Zimmerpflanzen einen klebrigen, oft dunkel gefärbten Belag. Bei genauer Kontrolle finden sich auf Stängeln und Blattunterseiten dann die versteckt lebenden Schädlinge.

Weiterlesen

Orchideen

Pflege für die exotischen Schönheiten

Orchideen sind exotische Schönheiten, die sich auch bei uns großer
Beliebtheit erfreuen und zahlreiche Wohnräume zieren.

Standort & Pflege: Das Hauptverbreitungsgebiet der Orchideen liegt in den Tropen und Subtropen. Die meisten Orchideen mögen einen hellen Standort bei Zimmertemperatur. Zu starke Sonneneinstrahlung kann zu Sonnenbrand führen! Im Winter können bei Temperaturen unter 10 °C Kälteschäden eintreten, erkennbar als glasige Stellen auf den Blättern.

Weiterlesen

Kübelpflanzen schädlingsfrei einräumen

Auch im Oktober können sich Schädlinge noch auf den Pflanzen ausbreiten. Überprüfen Sie jetzt alle Kübelpflanzen intensiv auf Schädlingsbefall -besonders Spinnmilben sind derzeit zu finden. Befallszeichen sind feine, helle Pünktchen auf den Blättern und winzige Spinnmilben auf den Blattunterseiten. Behandeln Sie die Pflanzen jetzt noch mit Raptol SchädlingsSpray* oder Spruzit Schädlingsfrei*.

Weiterlesen

Wollläuse an Zimmerpflanzen bekämpfen

Die circa 3 – 6 mm großen Tiere zählen zur Gruppe der Schildläuse. Charakteristisch sind ihre wattebauschähnlichen Wachsausscheiden, die häufig auf Zimmerpflanzen zu finden sind. Wollläuse saugen am zuckerhaltigen Pflanzensaft und verursachen dadurch Honigtauausscheidungen.

Weiterlesen

Spinnmilben und Co. fühlen sich bei Zimmertemperaturen sehr wohl

Pflanzenschädlinge fühlen sich in unseren beheizten Wohnzimmern sehr wohl und vermehren sich rasant. Im Zimmer kommen insbesondere Spinnmilben, Thripse, Blattläuse, Weiße Fliegen sowie Woll-und Schildläuse häufig vor. Diese Schädlinge entziehen lebensnotwendigen Pflanzensaft und können zu einer dauerhaften Schwächung bis hin zum Absterben der Pflanzen führen. Deshalb ist es wichtig, die „grünen Mitbewohner“ regelmäßig auf Schädlingsbefall zu kontrollieren und bei Bedarf zu behandeln.

Weiterlesen

Viele Kübelpflanzen müssen jetzt ins Winterquartier

Das wechselhafte Sommerwetter hat einige Schädlinge, wie z.B. Weiße Fliegen, stark gefördert. Überprüfen Sie jetzt alle Kübelpflanzen intensiv auf Schädlingsbefall. Achten Sie besonders auf Schädlingszeichen auf den Blattunterseiten. Behandeln Sie die befallenen Pflanzen vor dem Einräumen noch mit Spruzit SchädlingsSpray* oder Spruzit Schädlingsfrei*. Durch die schnelle und sichere Wirkung kommen die Pflanzen ohne Befall ins Winterquartier. Beide Produkte wirken zusätzlich gegen verschiedene andere Schädlinge an Kübelpflanzen, wie Blatt-, Schild-und Wollläuse und Spinnmilben.

Klebriger Honigtau an Zimmerpflanzen

Schild-und Wollläuse scheiden große Mengen an Honigtau aus. Dieser bildet auf den Blättern und in der Umgebung befallener Pflanzen einen klebrigen, oft dunkel gefärbten Belag. Bei genauer Kontrolle finden sich auf Stängeln und Blattunterseiten die versteckt lebenden Schädlinge. Zur Bekämpfung setzen Sie Raptol Schädlingsspray*, Spruzit Schädlingsfrei* oder Promanal Neu Schild-und Wolllausfrei* ein. Bei der Behandlung die Pflanze von allen Seiten besprühen, Spritzung nach Packungsangabe wiederholen. Töpfe und Fensterbank gründlich säubern – auch hier können sich Schädlinge befinden.

Pflanzenschutztipp Frühjahr

Zimmerpflanzen Rundum-Schutz

Pflanzenschädlinge im warmen Zimmer kennen keine Winterruhe. Vermehrung und entstehender Schaden sind dementsprechend hoch. Trocken-warme Verhältnisse – wie sie gerade in Heizungsnähe herrschen – fördern ganz speziell das Auftreten von Spinnmilben, erkennbar an silbrig-gesprenkelten Blättern, zahlreichen Gespinstfäden und den wenige Millimeter großen gelb-grünlichen oder orange-roten Tierchen. Ähnliches Schadbild verursachen die ebenfalls den Pflanzensaft saugenden Thripse, wobei hier schwarze Kottröpfchen auf den Blattunterseiten sichtbar werden.

Weiterlesen

Kübelpflanzen vor dem Einräumen

Überprüfen Sie alle Kübelpflanzen jetzt intensiv auf Schädlingsbefall – besonders Spinnmilben sind derzeit zu finden. Befallsanzeichen sind feine, helle Pünktchen auf den Bläüttern und winzige Spinnmilben auf den Blattunterseiten. Behandeln Sie die Pflanzen jetzt noch mit Raptol SchädlingsSpray oder Spruzit Schädlingsfrei. Durch die schnelle und sichere Wirkung kommen die Pflanzen ohne Befall ins Winterquartier. Beide Produkte wirken zusätzlich gegen verschiedene andere Schädlinge an Kübelpflanzen, wie Blatt-, Schild und Wollläuse. Praxis-Tipp: Die Überwinterung der meisten Kübelpflanzen erfolgt hell bei Temperaturen zwischen 5°C und 10°C. Um Wurzelfäule vorzubeugen erst gießen, wenn die oberen Bodenschichten trocken sind.

Schildläuse an Gehölzen und Kübelpflanzen kontrollieren

Schildläuse an Gehölzen: Besonders oft liegt ein Befall mit Sackschildläusen an Hortensien, Spindelbaumschildläusenan Euonymus oder Mehlbeerschildläusen an verschiedenen Arten vor. Die Schildläuse sitzen meist massenhaft an Trieben und Blattunterseiten. Schneiden Sie stark befallene Triebe und Blätter zunächst heraus. Bei Behandlung der Pflanzen mit Spruzit Schädlingsfrei werden die Schildläuse nach eigenen Erfahrungen mit erfasst.

Weiterlesen