Rasen braucht jetzt wieder Nährstoffe

Der Juli ist noch eine wichtige Wachstumszeit für Rasengräser. Ihr Rasen hat jetzt die Nährstoffe der Frühjahrsdüngung verbraucht. Ohne Nachdüngung werden die Gräser gelblich und fleckig, in den Lücken breiten sich Unkräuter aus. Schlecht versorgte Gräser sind zudem besonders anfällig für Pilzerkrankungen, wie z.B. Rotspitzigkeit. Düngen Sie daher für ein gesundes Weiterwachsen den Rasen jetzt mit Azet RasenDünger nach.

Weiterlesen

Der Rasen im Herbst

Der September ist der optimale Monat zum Nachsäen geschädigter Rasenflächen. Kahle Stellen zunächst gut lockern und Azet RasenBodenAktivator unterarbeiten. Zusammen mit dem Saatgut bringen Sie Azet RasenStartDünger oder Azet RasenDünger aus. Alle Düngerbestandteile sind rein organisch – so besteht keine Verbrennungsgefahr und die keimenden Gräser bekommen sofort die nötigen Nährstoffe. Alle weiteren Rasenflächen düngen Sie im September mit Azet RasenDünger oder Azet HerbstRasenDünger. Flächen mit Bodenverdichtungen erhalten zur Bodenverbesserung ebenfalls Azet Rasen-Boden-Aktivator.

Weiterlesen

Hellgrüner Rasen

Hellgrüner, wenig wüchsiger Rasen!

Der Juli ist die wichtigste Wachstumszeit Ihrer Rasengräser. Ihr Rasen hat die Nährstoffe der Frühjahrsdüngung verbraucht, die Gräser färben sich hellgrün -fleckig. Schlecht versorgte Gräser werden besonders anfällig für Pilzerkrankungen, wie z.B. Rotspitzigkeit. Düngen Sie daher den Rasen mit Azet RasenDünger für ein gesundes Weiterwachsen jetzt nach.

Praxis-Tipp Diagnose: Rotspitzigkeit erkennen Sie an rot gefärbten Grashalmen. Bei Feuchtigkeit bildet sich ein rosafarbenes, flockiges Pilzgeflecht. Zur Bekämpfung des Pilzes ist kein Pflanzenschutzmittel zugelassen. Ausgeglichene Rasenpflege mit Azet RasenDünger und Azet RasenBodenAktivator verringert die Anfälligkeit der Gräser.