Pilze auf dem Rasen

Warm-feuchte Bedingungen fördern das Wachstum von Hutpilzen auf dem Rasen. Die meist braungrauen Pilze wachsen auf Holzresten im Boden (z.B. alten Baumwurzeln) oder auf Rasenfilz. Geschwächte Grasnarben mit Nährstoff-und Bodenproblemen sind besonders anfällig. Versorgen Sie den Rasen daher jetzt bald mit Azet RasenDünger und Azet RasenBodenAktivator. Entfernen Sie die Pilzfruchtkörper immer vor dem Mähen. Zur direkten Bekämpfung der Pilze sind keine Pflanzenschutzmittel zugelassen.

Feucht-warme Witterung fördert Blattfleckenpilze

Viele Gartenpflanzen, besonders die Stauden, werden derzeit von Pilzkrankheiten der Blätter befallen. Folge sind meistens braune, graue oder gelbe Flecke mit unterschiedlicher Ausbreitung auf den Blättern. Blattpilze befallen vor allem geschwächte Pflanzen. Sorgen Sie daher für gesunde Wachstumsbedingungen durch eine ausgeglichene Düngung mit einem Azet-Dünger.

Weiterlesen

Rhododendron haben kaum geblüht

Landesweit sind viele Rhododendronknospen durch eine Pilzerkrankung abgestorben. Der Schadpilz wird von der Rhododendronzikade übertragen. Unter den Blättern finden Sie jetzt die grün-roten, sehr aktiven Zikaden. Anfang August legen die Schädlinge ihre Eier in die Knospenschuppen ab. In die Einstichstellen dringt der Pilz bei feuchter Witterung ein – die Knospe stirbt ab. Bekämpfen Sie jetzt die Zikade um den Knospenschaden zu verhindern. Befallene Knospen brechen Sie jetzt vorsichtig aus. Spritzen Sie bei Befall mit Spruzit Schädlingsfrei* oder Spruzit Gartenspray*. Die Spritzung erfolgt in den frühen Morgenstunden, wenn die Tiere noch in Kältestarre sind und wird bei Bedarf wiederholt.

Buchsbaumsterben geht weiter

Hohe Luftfeuchtigkeit im August führte zu weiterer Ausbreitung dieser Pilzerkrankung. Befallene Blätter und abgestorbene Pflanzenteile entfernen Sie sorgfältig. Behandeln Sie noch gesunde Buchspflanzen vorbeugend bei Temperaturen über 15°C jetzt noch mit Fungisan Rosen-und Gemüse-Pilzfrei*. Optimale Düngung und Bewässerung verringert zusätzlich die Anfälligkeit der Pflanzen. Praxis-Tipp Diagnose: Braun-schwarze Flecken auf den unteren Blättern sind ein erstes Anzeichen für Buchsbaumsterben. Auf der Blattunterseite erscheint ein weißer Belag und auf den Trieben schwarze Striche. Die Pflanze verliert bald alle Blätter und stirbt ab.

Häufige Fragen zur Rasenpflege

Soll ich vor oder nach dem Rasenmähen düngen?

Am besten mähen Sie erst und düngen dann. Die Düngerkörner müssen Bodenkontakt haben, um wirken zu können. Das geht bei kurzem Rasen leichter. Außerdem würden beim Düngen vor dem Mähen viele Rasendünger-Pellets aufgewirbelt und im Fangkorb landen.

Weiterlesen

Gesunde Tomaten

Für gesunde Tomaten

Viel Arbeit und trotzdem keine Tomatenernte? Tomatenpflanzen werden im Laufe der Saison häufig von der Kraut-und Braunfäule befallen. Die Tomatenfäule ist zuerst an kleinen, braunen Flecken auf den unteren Blättern zu erkennen. Bald darauf erscheinen auch auf den Früchten schwarze Flecken und die Pflanze stirbt ab. Spritzen Sie ab Mitte Juni vorbeugend mit Atempo Kupfer-Pilzfrei*, Fungisan Rosen-und Gemüse-Pilzfrei* oder Cueva AF Tomaten-Pilzfrei*. Bereits befallene Blätter entfernen Sie sofort. Die Behandlung muss nach 10-14 Tagen wiederholt werden.

Schützen Sie jetzt Ihre Rosen

Nach der langen Trockenheit sind die Rosen noch meist gesund. Sobald es jetzt feucht wird, können die wichtigsten Pilzerkrankungen der Rosen (Sternrußtau, Rost und Echter Mehltau) die jungen Triebe infizieren. Spritzen Sie ab sofort vorbeugend Fungisan RosenpilzSpray oder Neudo- Vital Rosen-Pilzschutz und bei erstem Befall Fungisan Rosen-und Gemüse-Pilzfrei *. So bleiben Ihre Rosen gesund.

Vorbeugende Maßnahmen im Herbst

Mit dem Entfernen von Falllaub bzw. Pflanzenresten wird der Infektionsdruck durch Pilzkrankheiten gemindert. In diesem Jahr gab es stärkeren Befall mit Apfelschorf oder verschiedenen Blattkrankheiten an Ziergehölzen. Der pilzlichen Erreger überwintern auf den abgefallenen Blättern und können dann im nächsten Jahr bei günstigen Bedingungen erneut infizieren. Dieses Laub gehört nicht auf den Kompost, sondern sollte aus dem Garten entfernt werden.

Weiterlesen

Faule Früchte, Pilzinvasion, angefressene Kohlblätter

Dieser Beitrag behandelt die folgenden 3 Themen:
  • Faule Früchte am Baum
  • Pilzinvasion auf dem Rasen
  • Kohlblätter stark angefressen

Faule Früchte am Baum? Früchte mit ringförmigen, grau-braunen Faulstellen leiden unter einem Befall mit Monilia-Fuchtfäule. Entfernen Sie sichtbar befallene Früchte immer sofort. Durch vorbeugende Spritzungen mit Neudo-Vital Obst-Pilzschutz können Sie einen Pilzbefall verhindern. Führen Sie die Behandlung ab sofort rgelmäßig im Abstand von 5 – 7 Tagen durch Neudo-Vital Obst-Pilzschutz hat keine Wartezeit.

Weiterlesen

Echter Mehltau an Gurken

Schadenserreger und Schadbild

Der Pilzbefall kommt, im Gegensatz zu allen anderen Pilzerkrankungen, bei trockenwarmen Wetterperioden, also meistens erst im Spätsommer vor.
Im Anfangsstadium besiedelt der mehlige Belag punkt- bzw. fleckenweise die Blattoberseiten. Er verbreitet sich aber rasch und kann in kurzer Zeit ganze Blattoberseiten erfassen. Selten kommt es auch zu einem Befall auf der Blattunterseite. Besonders bei der Gewächshausgurke wird der filzartige Belag im späteren Stadium schmutziggrau bis bräunlich. Er entzieht, dank winziger Wurzeln, die Nährstoffe aus der obersten Zellenschicht der Blätter. Stark befallene Blätter sterben ab.

Weiterlesen