Tomaten unter Beobachtung halten

Auf Befall durch die Kraut- und Braunfäule achten – Feucht-warme Witterung kann innerhalb kürzester Zeit zu einem Befall führen. Regelmäßige Kontrollen helfen, den Pilz rechtzeitig zu erkennen. Je eher die regelmäßigen Schutzspritzungen erfolgen, umso besser. Die Pflanzen sollten einen ausreichend großen Pflanzabstand (circa 50 bis 70 cm) haben, damit die Blätter schneller abtrocknen können.

Weiterlesen

Krautfäule Tomaten und Kartoffeln

Achtung: Krautfäule bei Tomaten und Kartoffeln!

Durch das bislang feuchte Sommerwetter ist die Gefahr eines Befalls mit Krautfäule in diesem Jahr besonders hoch. Spritzen Sie bei feuchtwarmer Witterung sofort mit Atempo Kupfer-Pilzfrei* oder Cueva AF Tomaten-Pilzfrei*, bei Tomaten alternativ mit Fungisan Rosen-und Gemüse-Pilzfrei*. Bereits befallene Blätter werden entfernt. Die Behandlung wiederholen Sie nach 7 – 10 Tagen.

Weiterlesen

Anbau von Speisekartoffeln

Hinweise zum Anbau von Speisekartoffeln für den Kleingärtner

Standort / Bodenansprüche

Kartoffeln wachsen auf alle Böden. Bevorzugt werden durchlässige, leichte Böden mit guter Wasserversorgung. Standorte mit stauender Nässe oder hohem Steinbesatz vermeiden. Flächen im Herbst tief umgraben. Anbaupausen von 4 Jahren wegen der Nematodengefahr einhalten.

Weiterlesen

Krautfäule bei Tomaten und Kartoffeln

Durch das bislang feuchte Sommerwetter ist die Gefahr eines Befalls mit Krautfäule in diesem Jahr besonders hoch. Spritzen Sie bei feuchtwarmer Witterung sofort mit Atempo Kupfer-Pilzfrei* oder Cueva AF Tomaten-Pilzfrei*, bei Tomaten alternativ mit Fungisan Rosen-und Gemüse-Pilzfrei*. Bereits befallene Blätter werden entfernt. Die Behandlung wiederholen Sie nach 7 – 10 Tagen.

Praxis-Tipp: Manche Tomaten haben jetzt braune Flecken am unteren Ende der Früchte. Es handelt sich bei diesen Flecken (genannt: Blütenendfäule) nicht um eine Krankheit -die Früchte leiden unter Calcium-Mangel. Die Hauptursache für diesen Mangel sind Kulturprobleme, vor allem zu hohe Stickstoffgehalte im Boden und eine ungleichmäßige Wasserversorgung. Wässern Sie die Tomaten bei Trockenheit daher möglichst täglich. Mit Azet TomatenDünger oder Bio Trissol Tomaten-Dünger erreichen Sie eine optimale Nährstoffversorgung.

Gesunde Tomaten

Gesunde Tomaten mit reicher Ernte

Viel Arbeit und trotzdem keine Tomatenernte? Tomatenpflanzen werden im Laufe der Saison häufig von der Kraut-und Braunfäule befallen. Die Tomatenfäule ist zuerst an kleinen, braunen Flecken auf den unteren Blättern zu erkennen. Bald darauf erscheinen auch auf den Früchten schwarze Flecken und die Pflanze stirbt ab. Spritzen Sie ab Mitte Juni vorbeugend mit Atempo Kupfer-Pilzfrei*, Fungisan Rosen-und Gemüse-Pilzfrei* oder Cueva AF Tomaten-Pilzfrei*. Bereits befallene Blätter entfernen Sie sofort. Die Behandlung muss nach Packungsangaben wiederholt werden.