Zaunbau Pflanzarbeiten Gehölzschnitt

Zaunbau

Beim Zaunbau ist zu beachten, der Gartenzaun soll ansehnlich und funktional sein. Sie benötigen einen Bild Zaunbau Gartencenter ZimmermannGartenzaun und sind sich noch nicht sicher, welcher Art er sein soll? Dann lassen Sie sich von uns beraten. Wenn Ihr Garten Ihre kleine Alltagsoase ist, dann ist eine formschöne Optik das wichtigste Kriterium beim Gartenzaun, vielleicht möchten Sie sich aber auch vor fremden Blicken schützen. Haben Sie auch einen Nutzgartenbereich, den Sie vor Tieren schützen möchten? Oder brauchen Sie einen pflegeleichten Zaun, der dauerhaft Ihr Grundstück eingrenzt? Bei uns finden Sie sicher genau den richtigen Zaun, und den können wir auch gern für Sie errichten.

Pflanzarbeiten

Von der Planung und Beratung bis zur fachgerechten Pflanzung stehen wir Ihnen mit unseren versierten Mitarbeitern und modernen Maschinenpark zur Verfügung. Wir gestalten Ihren Garten nach Ihren Wünschen. Egal ob es um einen kleinen Vorgarten oder um große zu bepflanzende Flächen handelt, mit uns haben Sie den richtigen Partner an Ihrer Seite. Wir erstellen Ihnen Pflanzpläne für Staudenpflanzungen und setzen diese in Ihrem Garten um, gestalten farbenfrohe Steingärten, führen Heckenpflanzungen durch und bereichern Ihren Garten mit ausgesuchten Gehölzen.

Gehölzschnitt

Warum werden Gehölze beschnitten?

Normaler Weise bestimmt die Natur das Aussehen der Pflanzenwelt. Der Gehölzschnitt wird im Groben aus zwei Gründen durchgeführt.

  • als Form des architektonischen Ausdrucks
  • als unterstützende Funktion in der Pflege

Die Bedeutung von Punkt 1 erklärt sich weitesgehend selbst, wir beraten Sie dazu natürlich gerne. Zu Punkt 2 gehen wir im Folgenden etwas näher ein.

Es gibt verschiedene Schnittmaßnahmen in der Pflege der Gehölze. Diese Maßnahmen dienen der Erhaltung der Pflanze, zur Unterstützung und Verbesserung der Wuchseigenschaften. Aus dieser Erkenntnis heraus werden die Pflanzen aus nachstehenden Gründen beschnitten:

  • Um die Weichen für die Wuchsform in frühester Jugend zu stellen,
  • die natürliche Wuchsform zu erhalten,
  • damit die Pflanze sich mit jungen Grundtrieben regenerieren kann,
  • um die Verzweigung der Triebe zu fördern,
  • (Wurzelbeschneidung bei Pflanzmaßnahmen) d.h. Animierung zur Bildung von Faserwurzeln (feines Wurzelgeflecht).
Wann werden Gehölze beschnitten?

Grundsätzlich werden in der Winterhälfte Schnittmaßnahmen durchgeführt. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel, deshalb sollte ein Fachmann zur Rate gezogen werden.
Die anschließende Auflistung beinhaltet einen Teil der Möglichkeiten, die einen Gehölzschnitt notwendig machen könnte.

  • Ast- oder Zweigbruch durch Sturm-, Frost-, Eislast, Verkehrsschäden oder übermäßigen Fruchtbehang,
  • Krankheitsschäden,
  • Jährlicher nachwinterlicher Rückschnitt,
  • Rückschnitt von Frühjahrs- oder Herbstblühern,
  • Rückschnitt der zu grossen Kronen von Bäumen oder Sträuchern, die nicht standortgerecht gepflanzt worden sind und nun in Folge des Raummangels eine Gefahr für Mensch oder Material darstellen,
  • Verjüngung von Gehölzen, wie z.B. Hecken oder Obstgehölze,
  • Rückschnitt oder Rodung von Gehölzen durch die Anwendung des Nachbarrechts.
Was ist zu beachten?

Bevor ein Gehölzschnitt durchgeführt wird, muss zuvor das Ziel des Schnittes festgelegt werden. Ist das Ziel des Schnittes festgelegt, dann sollte einem klar sein, wie der Habitus (natürliche Wuchsform) des Gehölzes aussieht. Diese Form ist oft unverwechselbar und es gilt sie zu bewahren. Wird dies nicht getan, sollte sich die Frage gestellt werden, ob eine Veränderung im Gehölz tatsächlich notwendig ist. Ein einfaches Ansetzen der Baumsäge oder –schere sollte nicht ohne das Wissen der inneren Wachstumsvorgänge der Pflanze durchgeführt werden. Hinzu kommt die Schnittführung und etliche Feinheiten, die beherrscht werden sollten, damit nicht unverzeihliche Fehler vorkommen.

Ziele der Gehölzschnittmaßnahme

Es gibt verschiedene Schnittarten und damit verbunden natürlich auch unterschiedliche Ziele. Folgende Tätigkeiten stellen das Grundgerüst der Gehölzschnittmaßnahme.

  • Aufbau- und Erziehungsschnitt
  • Erhaltungsschnitt
  • Verjüngungsschnitt
  • Heckenschnitt
  • Wurzelschnitt
Rechtliche Vorschriften

Es gibt nicht viele rechtliche Vorschriften in Bezug auf Gehölzschnittmassnahmen, doch die wenigen die vorhanden sind, sollten zwingend eingehalten werden, auch wenn die eine oder andere Gebühr dafür bezahlt werden muss. Diese geltenden Vorschriften dienen uns allen, sie sind geschaffen worden, um unsere Umwelt zu schonen und zu schützen. Diese Vorschriften (Verordnungen) unterliegen dem Landesrecht und mit wenigen Ausnahmen sind sie inhaltlich identisch. Bevor ein Gehölzschnitt begonnen wird, sollte die Kenntnis vorhanden sein, wann dieser überhaupt erlaubt ist! Der Gehölzschnitt ist z.B. nur zu bestimmten Zeiten eines jeden Jahres erlaubt. Die Begründung liegt im Brut- und Vogelschutz. Es ist auch nicht gestattet ohne Grund irgendeinen Baum, Strauch oder Hecke zu fällen.

Sie merken schon, dass der Gehölzschnitt keine Sache ist, die man im „Vorbeigehen“ erledigen sollte. Es gilt dabei eine Menge zu beachten und bedarf schon einiger fachlicher Kenntnisse und Fähigkeiten.